Vorhang auf   -  Manege frei
C i r c u s  in der Schule


„Im Spiel werden wir zu Narren,
die nicht einfach kalkulierbar und beherrschbar,
sondern immer noch für Überraschungen gut sind,
denen immer noch etwas einfällt,
deren Witz und Einfallsreichtum,
deren Gelächter schon immer
der Hoffnung letzte Waffen waren.“

(Quelle unbekannt)

Ein Projekt zur Qualifizierung von Lehrern, Lehrerinnen, pädagogischen Mitarbeitern und Eltern an Schulen

Das GBW bietet seit vielen Jahren Circusprojekte an Schulen an. Dazu wird auf dem Schulhof ein Circuszelt aufgebaut. Die Lehrer, pädagogischen Kräfte und Eltern verlassen die Unterrichtsräume der Schule und arbeiten gemeinsam in der Manege des Circuszeltes.

Hier lernen sie unter Anleitung von erfahrenen Profis verschiedene Circustechniken kennen, wie Jonglage , Akrobatik, Zauberei, Clowns und die Arbeit mit Feuer.
Alle diese Techniken können selber ausprobiert werden und geben wichtige Hinweise zur spielerischen Weitervermittlung an Kinder und Jugendliche.

Die Teilnehmer erfahren hautnah, welche sozialen Kompetenzen entwickelt werden müssen, um gemeinsam eine eigene Circusvorstellung  zu erarbeiten und zu präsentieren.

Mit diesem circuspädagogischen Projekt und der gemeinsamen Darbietung wird die Kreativität angeregt und das Teamgefühl gestärkt, Verantwortungsgefühl und Selbstwertgefühl werden gesteigert. Die gemachten Erfahrungen und die erlernten Techniken fließen in der folgenden Projektwoche in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein und können später im Unterricht und der Ganztagsbetreuung eingesetzt werden .

Am Ende des Workshops findet eine Präsentation in der Manege mit Licht, Musik und Kostümen  vor Publikum statt.

Bei allen Circusprojekten besucht sie unser Mitarbeiter und berät sie in allen Fragen.


Fortbildung für Multiplikatoren


Ziel des geplanten Projektes soll es sein, den Teilnehmern ein neues und ungewöhnliches Lernfeld aufzuzeigen, das ganz neue Möglichkeiten der Verbindung von pädagogischen und künstlerischen Arbeiten und Lernen eröffnet.

Die Rahmenbedingungen für dieses Projekt stellt ein Circuszelt mit Circuswagen. Die Beteiligten lernen die unterschiedlichen Arbeitsbereiche im Circus kennen.

Dazu gehören das Ausprobieren von Circustechniken (Zaubern, Akrobatik, Jonglage, Feuer, Clowns...) das Arbeiten an einem Programm, die Herstellung von Requisiten und Kostümen.

All diese Techniken können selbst ausprobiert werden und geben wichtige Hinweise zur spielerischen Weitervermittlung an Kinder und Jugendliche.
 
Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Bei allen Circusprojekten besucht sie unser Mitarbeiter und berät sie in allen Fragen.

Impressum     •     Datenschutz